Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Champagnerglueck
Restaurant Schwitzer's Logo
Restaurant Schwitzer's Brasserie Logo

Corona-Folgen

Erstes Vorfinale von „Koch des Jahres“ verschoben

Wettbewerb

Stuttgarter Vorfinale verschoben - Wettbewerb soll nun in Leipzig starten

Logo Koch des JahresLogo Koch des Jahres

FREIBURG. Aufgrund der Corona-Epidemiee ist das für den 18. Mai 2020 in Stuttgart geplante Vorfinale des Live-Wettbewerbs „Koch des Jahres“ um ein Jahr verschoben worden. Dieses wird stattdessen im April 2021 veranstaltet. Den Anfang in der Eventreihe macht somit nicht die schwäbische Hauptstadt sondern Leipzig. Dort wird am 16. November das erste Vorfinale stattfinden. Hierfür können sich ambitionierte Profi-KöchInnen ab sofort bewerben.

Roadshow „Koch des Jahres startet im November in Leipzig 

Aufgrund der Corona-Krise musste das für den 18. Mai in Stuttgart geplante Vorfinale verschoben werden. Veranstalterin Nuria Roig zeigt sich zuversichtlich: „Auf unsere Branche kommen schwere Zeiten zu – umso wichtiger ist es, die Gastronomie nach der überstandenen Krise zu stärken und gemeinsam wieder nach vorne zu bringen. Mit diesem Ziel vor Augen blicken wir voller Tatendrang und Motivation auf unsere kommenden Events.“

Die sechste Auflage „Koch des Jahres“ startet ihre Roadshow somit nicht wie geplant im Mai in Stuttgart sondern am 16. November 2020 im Globana in Leipzig. Danach soll es für das zweite Vorfinale Ende Februar 2021 in das Seefischkochstudio nach Bremerhaven gehen. Das für Stuttgart geplante Vorfinale in der Phoenixhalle im Römerkastell wird nun im April 2021 stattfinden und wird somit das letzte Vorfinale dieser Auflage sein. Den krönenden Abschluss macht dann das Finale auf der Anuga in Köln im Oktober 2021.

Bewerberrunde für Stuttgart bereits abgeschlossen – Challenges bleiben erhalten

Für alle, die sich für das Vorfinale in Stuttgart beworben haben gibt es keinen Grund zur Sorge. Die saisonal bedingten Challenges um Spargel und Rhabarber, welche die BewerberInnen in ihren Menükreationen berücksichtigen mussten, bleiben auch für den Nachholtermin im April 2021 erhalten. Die Challenges der einzelnen Vorfinale sind immer auf die saisonale Verfügbarkeit bestimmter Produkte abgestimmt. Deswegen wurde der Nachholtermin von Veranstalterin Roig extra so gewählt, dass diese gleich bleiben können und die BewerberInnen sich für das Vorfinale keine neuen Menükreationen überlegen müssen. „Dass uns trotz der aktuellen Lage, so viele herausragende Bewerbungen erreicht haben hat uns wirklich beeindruckt. Natürlich können wir auch verstehen, dass es Einigen unter den gegeben Umständen nicht möglich war Ihre Bewerbung einzureichen – für diese wird es in den anderen zwei Vorfinalen noch Chancen geben“, betont die Veranstalterin.

Wer sich in dieser Bewerberrunde durchsetzen konnte und somit in das dritte Vorfinale in Stuttgart einzieht wird Anfang Mai bekannt gegeben. Weitere Bewerbungen für das dritte Vorfinale in Stuttgart werden nicht angenommen. 

Ab jetzt Bewerbungen für das erste Vorfinale in Leipzig möglich

Für das Vorfinale am 16. November 2020 in Leipzig können sich ambitionierte Profi-KöchInnen aus der D-A-CH-Region ab sofort bewerben. 

  • Die Challenges für das 1. Vorfinale in Leipzig sind:
  • Vorspeise: Krustentier | Rettich | Quinoa  
  • Hauptspeise: Ganze Taube (inkl. Innereien) | schwarze Bohnen | Physalis 
  • Dessert: Quitten | Haferflocken | Gianduja Valrhona 
  • Bewerbungsschluss ist der 16. September 2020. 

Weitere Informationen gibt es unter www.kochdesjahres.de

Zum News Archiv >>

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt
Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular