Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Champagnerglueck
Restaurant Kronenschlösschen Logo
Restaurant Kulmeck Logo

Auszeichnung

ECKART 2020 für Ilona Scholl, Max Strohe und Tim Mälzer

Auszeichnunge für"kreative Verantwortung" und ein Sonderpreis

Max Strohe
Ilona Scholl
Tim Mälzer

Vor der Vergabe des ECKART 2020 in Südtirol hat die Eckart Witizgmann Akademie weitere Preisträger bekannt gegeben. Nachdem bereits die Würdigung des Drei-Sterne-Kochs Norbert Niederkofler bekannt gegeben wurde, sind es nun die Auszeichnungen für die Betreiber des Berliner Sternerestaurants Tulus Lotrek, Ilona Scholl und Max Strohe und der Hamburger Gastronom Tim Mälzer, die ebenfalls mit Preisen bedacht werden.

ECKART 2020 für "kreative Verantwortung" für Ilona Scholl und Max Strohe

Die 2019 ausgebrochene Pandemie führt die Gastronomie weltweit in eine unvergleichbare und existenzbedrohende Krise. Überall müssen Restaurants für zum Teil lange Zeit geschlossen werden und für die ausgefallenen Umsätze gibt es keinen Ersatz. Zahlreiche Köchinnen und Köche auf allen Kontinenten suchen nach Auswegen. Das innovative, mit einem Michelin-Stern dekorierte Restaurant „tulus lotrek“ von Ilona Scholl und Maximilian Strohe muss in dieser Krise ebenso schließen, wie die gesamte Gastronomie. Das 2015 gegründete Restaurant hat sich bis dahin profiliert als einer der vielversprechendsten Vertreter einer jungen, deutschen Gastronomie, das eine originelle und hervorragende Küche mit einer frischen, herzlichen und stilsicheren Gastlichkeit verbindet.

Als ihr Restaurant schließen muss, initiieren Ilona Scholl und Maximilian Strohe ein Projekt, das binnen Wochen zu einem der größten und eindrucksvollsten Netzwerke wächst. Sie rufen „#kochenfürhelden“ ins Leben, um vor allem jenen Menschen zu helfen, die in der Pandemie in der ersten Linie stehen: Ärztinnen und Ärzte, Krankenhelferinnen und -helfern, Verkäuferinnen und Verkäufern sowie vielen mehr. Mit guten, bekömmlichen und hochwertigen Speisen nehmen sie den Begriff „Restaurant“ wörtlich und „restaurieren“ jene Menschen, „die dafür sorgen, dass unser Leben unter den derzeitigen Umständen weiterlaufen kann“.

„In Krisen,“ so die Jury, „machen uns Menschen Mut, die gerade dann kreative Ideen entwickeln, um sich selbst und anderen zu helfen. Noch eindrucksvoller sind solche Aktivitäten, wenn sie Grenzen überwinden und neue Wege finden. Das ist kreative Verantwortung, die genau dann besonders notwendig ist, wenn die Umstände die Menschen auf sich selbst und ihre elementaren Bedürfnisse zurückwerfen.“

Über das Engagement für Kochen für Helden hat Ilona Scholl auch im Podcast von Restaurant-Rangliste.de gesprochen.

ECKART Prix d'Ecxeption für Tim Mälzer

Eine der großen Qualitäten von Tim Mälzer ist seine kraftvolle Sprache. Durch seine Fernseh-Formate verschafft er dem Kochen große Aufmerksamkeit und es gelingt ihm, die oft weltfremden Diskussionen über die gehobene Küche zu erden und ihre Substanz vielen Menschen nah zu bringen.

In der 2019 ausgebrochenen Pandemie wird Tim Mälzer zum stärksten Fürsprecher der bedrohten und durchaus systemrelevanten Gastronomie. Mit starken Argumenten und großer Leidenschaft macht er in mehreren weit verbreiteten Statements auf die Lage aufmerksam, spricht persönlich mit den Verantwortlichen und öffnet ihnen die Augen. Die Arbeitsplätze liegen ihm dabei besonders am Herzen.

Tim Mälzer, so die Jury, „wird zum Sprachrohr für die deutsche Gastronomie, hebt eine Protestaktion aus der Taufe und sendet eine starke Botschaft an die Politik. Besonders wirkungsvoll ist seine Haltung, weil es ihm gelingt, starke Argumente mit einer authentischen Emotionalität zu verbinden.“
Darüber hinaus unterstützt der Koch jene, die besonders belastet sind, stellt sein Team in den Dienst von „#kochenfürhelden“, holt die Aktion nach Hamburg und versorgt dort Krankenhäuser, Apotheken oder Supermärkte. 

Ilona Scholl, Max Strohe und Tim Mälzer zeigen beispielhaft Wege aus der Krise. Mutig entwickeln sie neue Konzepte und machen sich zum wirkungsvollen Sprachrohr der jungen deutschen Gastronomie. Damit helfen sie sich selbst, unterstützen andere Menschen und sie erreichen ein großes Publikum sowie die politisch Verantwortlichen. Ihr Engagement sorgt dafür, dass die Gastronomie als das wahrgenommen wird, was sie ist: eine der wichtigsten kulturellen Errungenschaften der modernen Zivilisation. 

Zum News Archiv >>

Tulus Lotrek

Fichtestr. 24
10967 Berlin
Küchenchef: Maximilian Strohe

Zum Restaurantprofil >>

Ilona Scholl

image of Ilona Scholl

Was?
Gastgeberin

Wo?
Tulus Lotrek in Berlin

Maximilian Strohe

image of Maximilian Strohe

Was?
Chef de Cuisine

Wo?
Tulus Lotrek in Berlin

Tim Mälzer

image of Tim Mälzer

Was?
Patron

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt
Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular