Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Frankfurt Tipp
logo of restaurant garbo
logo of restaurant GästeHaus Klaus Erfort

Restaurant-Kritiken Nordrhein-Westfalen

Bergisch Gladbach

Restaurant Vendôme, Bergisch-Gladbach (Juni 2018)

" Ich bin diesmal mit offenen Erwartungen hingegangen und habe mich überraschen lassen. Technisch und handwerklich hat vieles gut funktioniert (Kalbsbries, Eis, Topfensoufflé). Geschmacklich auf dem Teller hingegen habe ich für mich versucht zu beantworten: Wie würde ich dieses Essen einwerten, wenn ich es woanders gegegessen hätte? Zum Beispiel im Adlon Esszimmer Berlin? Wenn ich diesen Quervergleich bemühe fällt es mir schwer zu sagen was bei diesem Mittagessen den dritten zusätzlichen Stern gegenüber den vergleichbaren Zweisternen ausgemacht hat. Was sind die Momente gewesen die man mehrfach nachbestellen wollen würde? Von denen man die Teller abschlecken möchte? Die man fiebrig bis spät in die Nacht nachkochen wollen würde? Ich lasse mir gerne vorwerfen die Küche von Herrn Wissler abermals nicht verstanden zu haben, aber mehr als zwei Sterne könnte ich auf Basis dieses - ohne zweifel sehr schönen und entspannten - Mittags nicht vergeben. In Summe schlägt das Menü mit ca. €800 für vier zu Buche, was ich persönlich ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis empfinde."

Mehr >>

Restaurant Vendôme, Bergisch Gladbach (Mai 2018)

"Joachim Wissler wird für mich wohl nie langweilig werden, sondern stets ein Erlebnis; wenn auch einige Gerichte für mich Ecken und Kanten haben – oder gerade deswegen."

Mehr >>
 

Restaurant Vendôme, Bergisch Gladbach (Mai 2018)

"Für mich war das Menü eines der Extraklasse – quantitativ und qualitativ. Die Küche wirkt in sich weiter gereift. Die Gerichte sind komplex, manchmal auch fordernd aber in einem entspannten Maß, so dass ein Menü über zehn Gänge nicht zu anstrengend wird. Dazu kommt die sehr gute Weinbegleitung, die Marco Fanzelin voll in den Dienst der Gerichte stellt. Für mich war der gesamte Abend – natürlich auch dank des entspannten Service sowie unserer netten Tischrunde – ein Genuss allerhöchster Güte."

Mehr >>

Restaurant Vendôme, Bergisch Gladbach (Dezember 2017)

"Der Lunch ist eine absolute Empfehlung. Die Stimmung im Restaurant ist gelöst, das Menü hat genau den richtigen Komplexitätsgrad und Länge. Ein, zwei Elemente scheinen gegenüber den regulären Menüs in der Komplexität etwas reduziert, aber dies gilt nicht für den Geschmack."

Mehr >>

Restaurant Vendôme, Bergisch Gladbach (Oktober 2017)

"Wissler arbeitet mit der Präzision eines Uhrwerks, er ruht sich nicht aus, er lässt nicht nach. Im seinem seit Jahren gesteckten Rahmen aus vier Amuses, mehrgängigem Menü und vier süßen Abschlüssen streut er immer wieder Neues, Bewährtes, Klassisches, Überraschendes und Kreatives ein, ohne einem Zeitgeist oder einer Mode zu folgen. Wie eigentlich alle Großen bleibt auch Joachim Wissler sich treu und vertraut auf sein Können und die Qualität seiner Produkte, die von seiner Küchenmannschaft optimal behandelt und veredelt werden."

Mehr >>

Restaurant Vendôme, Bergisch Gladbach (Juli 2017)

"Alles in allem ein ***-Lunch zu einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis. Kein Innovationsfeuerwerk, aber eine sichere Bank für sehr hohes Niveau."

Mehr >>

Restaurant Vendôme, Bergisch Gladbach (März 2015)

"WAHNSINN. Es war so unglaublich gut, durchdacht, konzeptionell sehr stark in jeder Einzelheit und in der gesamten Wirkung. Da stimmte einfach alles, bis zum letzten i-Tüpfelchen."

Mehr >>

Dortmund

Restaurant Palmgarden *, Dortmund (Februar 2018)

"Insgesamt waren alle Gänge auf einem handwerklich bemerkenswert hohen Niveau und bis in kleinste Details filigran ausgearbeitet. Die Komponenten der einzelnen Gerichte griffen perfekt in- und harmonierten miteinander, sodass man durchweg Kreationen auf dem Teller hatte, die sowohl optisch als auch geschmacklich vollends überzeugten und auf der Höhe der Zeit waren."

Mehr >>

Essen

Schote*, Essen (Januar 2015)

"Bei diesem Weihnachtsmenü kamen aromatisch bewährte Kombinationen auf den Tisch. Weitenteils hat es mir gefallen, ohne, dass besondere Ausrufezeichen gesetzt wurden. Ich sehe die Bewertungen der Führer gegenwärtig als angemessen an." Mehr >>

Kerpen

Schloss Loersfeld*, Kerpen (Juni 2015)

"Der Abend im "Schloss Loersfeld" hat mir außergewöhnlich gut gefallen. Selten erlebt man kulinarische Hochgenüsse im Zusammenhang mit einer prefekten Leistung des Serviceteams. Hier war das der Fall und ich möchte deshalb dieses "Restaurantschloss" allen Lesern wärmstens weiterempfehlen." Mehr >>

Kamp-Lintfort

Restaurant Alte Schmiede, Kamp-Lintfort (Januar 2018)

"Das Menü machte uns Spaß. Auf dem Teller befanden sich wenige Komponenten, die aber wirklich in meinen Augen optimal zubereitet waren und untereinander bestens harmonierten." Mehr >>

Köln

Restaurant Acht, Köln

"Simon Kollmanns Küche hat uns gut gefallen. Sie bewegt sich auf relativ sicherem Terrain, streut geschickt kreative Elemente ein, ohne das zu überreizen und ist handwerklich einwandfrei ausgeführt. Damit segelt sie auf anspruchsvollem, aber leicht zugänglichem Niveau. Knapp unterhalb der Sterne, aber deutlich über Durchschnitt." (Oktober 2017)

Mehr >>

Restaurant Alfredo, Köln

"Wir haben herrliche Stunden im Restaurant verbracht und können einen Besuch für Freunde der klassischen italienischen Küche nur empfehlen."  (Juni 2015)

Mehr >>

Restaurant Bagatelle, Köln

"Das Konzept im „Bagatelle“ gefällt mir. Die Karte ist so umfangreich, dass man auch beim Zweit- und Drittbesuch noch genügend Abwechslung hat. Auch Gerichte mit Käse oder kleine Flammkuchen wären noch zu haben gewesen.  Bei allen Gerichten bemüht man sich um einen kleinen Touch Originalität, um die bekannten Gerichte etwas aufzupeppen. Das gelingt auch meistens ganz gut. Große Küche ist das hier nicht und will es auch gar nicht sein. Aber lecker genug, um einen entspannten Abend zu verbringen, ist es allemal. Ich kann mir das auch sehr gut mit einer großen Gruppe vorstellen, die sich dann einmal quer durch die Karte probiert. Bei den günstigen Preisen kann man eigentlich nicht wirklich viel falsch machen. Allerdings würde ich das nächste Mal die Gerichte doch in zwei Etappen bestellen, um mich nicht zu sehr gestresst zu fühlen. Tischlein Deck Dich hin oder her. In Summe aber ist diese Bagatelle keine geringfügige Straftat, nur selten belanglos, aber häufiger eine kurzweilige Kleinigkeit. Auf jeden Fall eine nette Bereicherung für den Stadtteil." (Juli 2017)

Mehr >>

Restaurant Bayleaf. Köln

"Was Daniel Gottschlich von seinen Köchen im „Bayleaf“ servieren lässt, ist zu diesem Preis nicht weniger als sensationell. Die Gerichte sind originell konzipiert und tragen qualitativ eindeutig die Handschrift einer Sterneküche. Das Konzept der begleitenden Cocktails gefällt mir ebenfalls ausnehmend gut, auch wenn mir der Enzianlastige zu Beginn ein wenig zu forciert wirkte. Aber dafür passten alle übrigen wie die Faust aufs Auge. Und wer es nicht so sehr mit dem Hochprozentigen hat, kann sich ja auch aus der Weinkarte des „Ox & Klee“ etwas Passendes aussuchen."(Oktober 2017)

Mehr >>

Restaurant elven stories, Köln

"Was war denn das für ein obskures Restaurant-Erlebnis? Nicht nur für meinen Geschmack, sondern auch für den meiner Kollegen, stimmte hier rein gar nichts. Die Wartezeiten waren inakzeptabel lang, der Service völlig überfordert und die Preise entschieden zu hoch. Dazu kommt eine Küche, die auf einer viel zu kleinen Karte nichts als belanglose Allerwelts-Bistrogerichte anbietet und diese dann noch nicht einmal zeitgerecht und fachlich einwandfrei hinbekommt." (Februar 2018)

Mehr >>

Restaurant Hanse-Stube, Köln

Montags zur Mittagszeit ein adäquates Essen zu finden, ist nicht leicht. Ein Gourmet‪‬ aus unserem Forum hat es in Köln in der Hanse-Stube im Excelsior Hotel Ernst probiert.  (November 2014)

Mehr >>

Henne.Weinbar, Köln

"Die „Henne“, das „Henne“ oder wie man es künftig auch immer nennen mag, wird seinen Platz finden in Kölns Szene. Die Lage ist schon mal prädestiniert, wenn vermutlich auch nicht die günstigste, aber mit dem Konzept, der Preisgestaltung, dem charmanten Service und vor allem der Qualität hat man alle Karten in der Hand, hier dauerhaft ein volles Haus und Erfolg zu haben. Fände ich gut!" (Juni 2018)

Mehr >>

Restaurant Le Moissonnier, Köln

"Dieses Menü ist durchgängig von hoher Qualität, intelligentem Kombinationsvermögen und handwerklichem Können geprägt. Und was macht Menchon daraus? Genau! Nach wie vor eine Küche gegen die Langeweile, die damals vielleicht revolutionär war und sich nicht der gängigen Produkte der übrigen Sterneküche bediente und Lust an neuen Kombinationen weckte." (Juni 2018)

Mehr >>

Restaurant Le Moissonnier, Köln

"Insgesamt war das ein tolles Mittagessen mit einem sehr interessanten Konzept und zwei fantastischen Hauptgängen. Allerdings war es mit drei Tellern auf einem 2-Personen-Tisch teilweise doch etwas eng. Ansonsten fand ich das Bistrokonzept aber klasse." (Oktober 2017)

Mehr >>

Restaurant Le Moissonnier, Köln

"Liege ich bei der Einschätzung eines Restaurants meist auf Michelin-Linie, so entzieht sich das Moissonnier für mich dieser Einschätzung, oder ich entziehe mich einer solchen Bewertung; es ist mir hier schlichtweg egal! Nur eins steht für uns fest: Wir würden nie nach Köln reisen, ohne einen Besuch im Moissonnier einzuplanen; wenn möglich mittags; die Atmosphäre ist einzig und verleiht für den Rest des Tages Flügel! Mon dieu, was für ein französisches Restaurant, was für eine perfekte, kreative Küche, was für ein sympathischer Damen-Service, über den Vincent Moissonnier unauffällig, aber immer präsent und charmant wacht." (November 2014)

Mehr >>>

Restaurant maiBeck, Köln

"Nach dem sehr zögerlichen Beginn (lange Wartezeit und nur bedingt überzeugender Fischgang) hatte ich noch einen recht vergnüglichen Mittag im bzw. vor dem „maiBeck“, das mit seiner tollen Lage, dem nonchalanten Service und der unkomplizierten Freude an gutem Essen und Trinken, der man sich dort in völliger Entspannung widmen darf, punkten konnte. Gerne wieder!" (August 2018)

Mehr >>

Restaurant maiBeck, Köln

"Gerne wieder. Besonders zum Lunch für mich eine gute Adresse." (August 2017)

Mehr >>

Restaurant maiBeck, Köln

"Wir waren Ende 2014 schon einmal im „MaiBeck“ zu Gast. Der Besuch hatte uns durchaus gefallen. Die Speisen waren schmackhaft gemacht. Und die Preise waren trotz des gerade verliehenen Michelinsterns keinesfalls überhöht. Und das ist immer noch so." (August 2015)

Mehr >>

Restaurant maiBeck, Köln

"Dollases Kritik vom 01.03. 2015 in der FAS ("Die Zutaten sind da, der gute Koch fehlt") ist nach unserer aktuellen Erfahrung völlig unberechtigt! Die guten Zutaten sind da, es stehen zwei gute Köche mit ihrer Mannschaft am Herd und der Michelin hat zu Recht für diese Leistung einen Stern vergeben. Was kann man von der Küche erwarten? Gute Zutaten, gutes Handwerk, guten Geschmack! Will sagen, hier wird das, was der Markt bietet, in schmackhafte Gerichte umgesetzt, die bisweilen eine gewisse Kreativität aufblitzen lassen, aber fest auf dem Boden der klassischen Küche stehen." (Juni 2015)

Mehr >>

Restaurant maibeck, Köln

Gleich zwei aktuelle Berichte gibt es zum Maibeck:

"'Für Dich' und 'Stay hungry!' heißen die zwei Kernaussagen mit denen sich das Lokal selbst identifiziert und darstellt. Vielleicht dachten die beiden Chefs an den Spruch von Steve Jobs: 'Stay hungry, stay foolish'"  (Dezember 2014)

Mehr >>

"Wir haben das Restaurant im vergangenen Jahr mehrfach besucht und sind nie enttäuscht worden. Die Küche macht Spaß und ist qualitativ hochwertig. Uns gefällt auch die Weinauswahl sehr gut, viele deutsche Weißweine, fair kalkuliert."  (Dezember 2014)

Mehr >>

Restaurant Poisson, Köln

"Das Lunch- und das Überraschungsmenü sind unbedingt ihren Preis wert. A-la-Carte gewählt, werden jedoch vier Gänge leicht über 100 Euro kommen können. Allerdings sind die Fische und Meerestiere von sehr hoher Qualität." (April 2015)

Mehr >>

Restaurant Tanica, Köln (Juli 2017)

"Das Tanica hat das Zeug dazu, sich zu einem Stammlokal zu entwickeln. Die Küche, die sich eigentlich gar nicht recht einsortieren lässt, weil sie munter cross-over kombiniert, worauf sie Lust hat, ist bei allem, was wir bisher probiert haben, sehr lecker. Klug reduziert ist nicht nur die Karte, sondern die Gerichte selbst auch. Das macht sie leicht zugänglich, sorgt aber trotzdem für die ein oder andere Überraschung. Und da, wo sie nicht überrascht, überzeugt sie mit großer Geschmacksfülle." (Juli 2017)

Mehr>>

Restaurant Thormann, Köln

"Die Zutaten wurden geschickt ausgewählt. Es wurden teilweise viele, aber harmonische Komponenten verwendet. Auf Luxus-Produkte wird weitgehend verzichtet. Das Menü sehe ich trotzdem als ziemlich günstig an. Es werde zugängliche und solide Weine zu noch moderaten Preisen angeboten."  (Januar 2018)

Mehr >>

Restaurant Zur Tant, Köln

"Lange hat mich ein Restaurant nicht mehr so positiv überrascht. Hier wird zwar nicht versucht das Rad neu zu erfinden. Aber hier kann man kochen, hat Geschmack und versteht Balance, und scheint keinerlei Kompromisse beim Einkauf zu machen. Der Service ist leger, angenehm und kenntnisreich, besonders auch in Bezug auf die verlockende und freundlich kalkulierte Weinkarte. Die Tante mit ihrem sympathischen Team verdient ein volleres Haus." (August 2018)

Mehr >>

Restaurant Zur Tant, Köln

"Besonders im Sommer könnte man das mit einem Spaziergang am Rhein verbinden. Auf jeden Fall ist in unseren Augen das Konzept gute Zutaten und gute Stimmung voll aufgegangen." (Dezember 2017)

Mehr >>

Kürten

Zur Mühle, Kürten (März 2015)

"Wir werden hier sicher nicht das letzte Ma(h)l gegessen haben." Mehr >>>

Odnethal

Zur Post*, Odenthal (März 2015)

"Die Post war für uns einer der Einstiege in die Sterneküche und begeistert uns seither immer wieder. Die Vielfalt der saisonalen Angebote überrascht uns auch nach vielen Besuchen. Zwischenzeitlich sind für mich die Wilbrand-Brüder auch wieder 'französischer' geworden. Und das gefällt mir sehr. Die Anklänge an Klassiker sind aber stets gepaart mit eigenständiger Handschrift und selbstsicher Umsetzung. Die Teller gefallen mir über alle Maßen. Ich möchte die Entwicklungsphasen, die ich bisher erleben konnte keinesfalls missen, doch genau die Gegenwart gefällt mir vorzüglich!" Mehr >>>

Zur Post*, Odenthal (November 2014)

"Die Post suche ich gerne auf: Hier schmeckt es mir (jedes Mal). Seit meinem ersten Besuch in der „Post“ bin ich immer wieder hier eingekehrt. Es ist mein Rekord für ein Restaurant. Und das hat einen Grund bzw. viele Gründe: die Küche und der Service sind einfach stimmig für mich."

Mehr >>>

Wermelskirchen

Spatzenhof*, Wermelskirchen (Apriil 2015)

"Ich war im Spatzenhof essen und es gab viele tolle Momente bei diesem Besuch - Volltreffer" Mehr >>
Facebook
Instagram
RSS
Kontakt

Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular