Zum Hauptinhalt springen

Dortmund

Anthony Sarpong eröffnet Haus Phönixsee

Nordrhein-Westfalen

Nächster Schritt für „Anthony 2.0“

DORTMUND. Inmitten der Residenz Phönixsee, können ab dem 15. November Bewohner und Gäste das Ambiente des Restaurants „Haus Phönixsee“ unter der Leitung des Sternekochs Anthony Sarpong kennenlernen. Die Eröffnung des Casual Fine Dining gehört zur Gruppe „Anthony 2.0“. Das Konzept stellt eine neue gastronomische Entwicklung vor.

Genuss und Freude sind keine Frage des Alters. Eingebettet in eine großzügige Architektur, ist das neue Casual Fine Dining „Haus Phönixsee“ Treffpunkt und Genuss-Ort zugleich. Direkt am Ufer des Dortmunder Phönixsees ist das Restaurant umrahmt von einem einzigartigen Naherholungsgebiet. Mittags ist das Restaurant den Bewohnern der Residenz vorbehalten. Am Abend übernimmt Sternekoch Anthony Sarpong mit seinem Team die Küche.

Damit stehen allen Menschen mit einem Anspruch an kulinarische Erlebnisse die Türen offen. „Haus Phönixsee“ gehört zum neuen Konzept „Anthony 2.0“. Mit dem Fine Casual Dining sowie „Anthony’s Kitchen“ und ab Dezember auch „Haus Meer“ in Meerbusch mit dem integrierten „junsui“-Restaurant gestaltet die Gruppe unter dem Slogan „Team Anthony“ neue Genussbereiche. „Wir haben es geschafft, in den letzten Monaten ein neues gastronomisches Konzept auf den Weg zu bringen, das ganz unterschiedliche Genusserlebnisse verspricht“, sagt Anthony Sarpong und betont dabei: „Anthony 2.0 ist allerdings weit davon entfernt, eine Kette zu sein.“ Der Sternekoch versichert, das neue Gastronomiekonzept sieht vor, dass alle Restaurants und die, die möglicherweise noch folgen werden, immer wieder neue und unterschiedliche Erlebnisse bieten werden.

Seit 2018 wird Anthony Sarpong mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Den Grünen Michelin-Stern für sein nachhaltiges Handeln bekommt der in Ghana geborene Koch und Buchautor seit 2021. „In Anthony’s Kitchen ist es mir wichtig, dass sich unsere Gäste zu Hause fühlen. Das Gleiche wünsche ich mir für „Haus Phönixsee“ und natürlich ab Dezember auch für „Haus Meer“. Dabei bleibt er seiner Devise treu: herzlich, authentisch, engagiert.

Auch Jarek Belling, Geschäftsführer der Residenz, über den exklusiven Ort, der Menschen gleichermaßen Wohn- und Genussqualität verspricht: „Wir möchten alle Menschen einladen, die neue Residenz und das Casual Fine Dining zu entdecken: Denn hier, in einmaliger Lage am Ufer des Dortmunder Phoenixsees, haben wir einen stilvollen Rahmen für einen individuellen Lebensgenuss geschaffen.“ Immer anders, aber immer unvergesslich, freuen sich Sternekoch Anthony Sarpong und sein internationales Team auf die Eröffnung.

Aktuelle News

WERBUNG

Produkt des Monats: Alkoholfreie Alternativen vom Obsthof Retter

100 % pure Beerensaftung für nüchternen Trinkgenuss bedeutet null Promille für die Spitzengastronomie. Hochwertiger alkoholfreier Genuss ist kein Trend mehr, sondern wird zur Untermalung exquisiter Speisen vorausgesetzt (Externer Link)

Podcast

Interview mit Florian Stolte, 1789

Florian Stolte über das 1789 in der Traube Tonbach und seine Liebe zur asiatischen Küche

Personalie

Neuer F&B-Direktor im Vier Jahreszeiten Kempinski

Daniel Herrmann verstärkt mit Expertise und internationaler Erfahrung das Team des Münchner Traditionshauses

Gourmet-Club