Zum Hauptinhalt springen

Personalie

Feinschmecker-Chefredakteurin verlässt Deutschland

Guide

Deborah Middelhoff begründet dies mit ihrer Zugehörigkeit zur jüdischen Glaubensgemeinschaft und aufgrund der aktuellen Entwicklungen in Deutschland

HAMBURG. Deborah Middelhoff, im Hamburger Jahreszeiten Verlag redaktionell verantwortlich für die führenden Kulinarik-Magazine „Der Feinschmecker“, „Foodie“ und Johann Lafers „LAFER Bookazine“, wird ihre Tätigkeit als Chefredakteurin der Titelgruppe auf eigenen Wunsch und aus persönlichen Gründen bis Ende Februar des nächsten Jahres beenden. Sie wird dem Verlag weiter beratend zur Verfügung stehen. Deborah Middelhoff ist 2005 – von der „Welt“ und „Welt am Sonntag“ kommend – als Ressortleiterin in die Redaktion „Der Feinschmecker“ im Jahreszeiten Verlag gewechselt. Seit 2020 hat sie die Chefredaktion der Kulinarik-Magazine aus dem Jahreszeiten Verlag inne.

Deborah Middelhoff: „Vor dem Hintergrund meiner Zugehörigkeit zur jüdischen Glaubensgemeinschaft und aufgrund der aktuellen Entwicklungen in Deutschland habe ich mich entschieden, meinen Lebensmittelpunkt ins Ausland zu verlegen.“

Die Verleger Sebastian und Thomas Ganske bedauern und akzeptieren diese Entscheidung: „Deborah Middelhoff hat unser Leadmagazin „Der Feinschmecker“ gemeinsam mit ihrem kreativen und kompetenten Team erfolgreich durch die Pandemie geführt und maßgebende neue Formate etabliert, wie etwa unseren meinungsführenden und branchenprägenden Podcast oder auch den innovativen Premium Club, heute die führende Gourmet- und Genuss-Community in Deutschland. Wir verstehen Frau Middelhoffs persönliche Entscheidung und bedanken uns sehr für ihre engagierte und erfolgreiche Arbeit in fast zwei Jahrzehnten. Wir werden freundschaftlich verbunden bleiben.“

Die Nachfolge für die Chefredaktion wird der Jahreszeiten Verlag zu gegebener Zeit bekanntgeben.

Aktuelle News

WERBUNG

Produkt des Monats: Alkoholfreie Alternativen vom Obsthof Retter

100 % pure Beerensaftung für nüchternen Trinkgenuss bedeutet null Promille für die Spitzengastronomie. Hochwertiger alkoholfreier Genuss ist kein Trend mehr, sondern wird zur Untermalung exquisiter Speisen vorausgesetzt (Externer Link)

Foto von Logan Armstrong auf Unsplash

Restaurant-Kritik

Xuba Tacos, Barcelona

„Die Tacos sind wässrig, es fehlt an Würze und die Qualitäten sind nicht weiter nennenswert – kann man meiden.“

Guide Michelin 2024

Neues Sternerestaurant in Slowenien

Fünfte Ausgabe des Guide Michelin für das Land veröffentlicht

Gourmet-Club