Zum Hauptinhalt springen

Abschied

CORDO schließt zum Jahresende

Berlin

Yannic Stockhausen will sich noch mehr ausprobieren

BERLIN. Das Berliner Sternerestaurant CORDO schließt zum Jahresende. Wie es auf der Website heißt, wird das CORDO nach fünf Jahren zum 31.12. schließen. Das CORDO erhielt 16 Monate nach der Umwandlung von der CORDOBAR in ein Restaurant den Stern im Guide Michelin, sowie später den grünen Stern für Nachhaltigkeit. "In diesen fünf Jahren hat Yannics Küche viele Berliner:innen und noch viel mehr zugereiste Foodies glücklich gemacht, hat ihre Seele berührt und ihnen tolle kulinarische „Ah- und Oh- Erlebnisse“ beschert", heißt es in der Ankündigung. Wie es danach weiter geht wird offen gelassen: "Wer uns kennt weiß, dass wir schnell mal gelangweilt sind, nur sehr schwer stillsitzen können, und wir uns immer wieder nach Aufbruch, Veränderung und Neuanfang sehnen. Wer Yannic Stockhausen kennt weiß, dass er ebenso innovativ und experimentierfreudig ist, und sich noch mehr ausprobieren und noch viel weiter über den Tellerrand hinausschauen möchte. Rebellion als Privileg der Jugend – sozusagen."

Aktuelle News

WERBUNG

Produkt des Monats: Alkoholfreie Alternativen vom Obsthof Retter

100 % pure Beerensaftung für nüchternen Trinkgenuss bedeutet null Promille für die Spitzengastronomie. Hochwertiger alkoholfreier Genuss ist kein Trend mehr, sondern wird zur Untermalung exquisiter Speisen vorausgesetzt (Externer Link)

Foto von Logan Armstrong auf Unsplash

Restaurant-Kritik

Xuba Tacos, Barcelona

„Die Tacos sind wässrig, es fehlt an Würze und die Qualitäten sind nicht weiter nennenswert – kann man meiden.“

Guide Michelin 2024

Neues Sternerestaurant in Slowenien

Fünfte Ausgabe des Guide Michelin für das Land veröffentlicht

Cordo

Große Hamburger Str. 32
10115 Berlin
Chef: Yannic Stockhausen

Zum Restaurantprofil

Yannic Stockhausen

Was?
Chef de Cuisine

Wo?
Cordo in Berlin

Gourmet-Club