Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Champagnerglueck
Restaurant Oxalis Logo
Restaurant Palio Logo

Landkreis Leer

Corona-Ausbruch nach Restaurantbesuch

Corona, Niedersachsen

Update: Mindestens neun Menschen haben sich infiziert, 70 sind derzeit in Quarantäne

LEER. Nach einer Restaurant-Wiedereröffnung in geschlossener Gesellschaft im Landkreis Leer hat sich die Zahl der Infektionsfälle, die damit vermutlich in Verbindung stehen, am Sonnabend auf elf erhöht (plus vier gegenüber Freitag). Zehn dieser Personen hatten sich dort am Abend des 15. Mai aufgehalten, teilte der Landkreis Leer mit. In der Folge hat sich eine weitere Person angesteckt, die bei diesem Zusammentreffen nicht zugegen war; sie kommt aus einem anderen Landkreis. Das Gesundheitsamt des Landkreises Leer hat inzwischen weitere Kontaktpersonen der Infizierten ermittelt. Insgesamt wurde bislang in rund 70 Fällen eine häusliche Quarantäne angeordnet. Von diesen Personen zeigen einige bereits Symptome, so dass weitere Infektionsfälle im Zusammenhang mit dem Ausbruch nicht auszuschließen sind.

Der Landkreis Leer hat mittlerweile alle an diesem Abend anwesenden Gäste befragt. „Aus den Hinweisen, die uns vorliegen, ergeben sich Indizien, dass am Abend des 15. Mai möglicherweise gegen Corona-Regeln verstoßen worden ist“, sagt Landrat Matthias Groote. Ob dies tatsächlich der Fall war, soll nun das Ordnungsamt in einem Ordnungswidrigkeiten-Verfahren klären. "Es sei offenbar eine private Party gefeiert worden. Es habe Verstöße wie Händeschütteln, Verzicht auf den Mundschutz und Nichtbeachtung des Mindestabstands gegeben, sagte Groote dem NDR.

An dem Abend des 15. Mai waren laut der Liste, die dem Gesundheitsamt am 20. Mai vorgelegt wurde, 36 Gäste anwesend. Das Lokal war darüber hinaus am 16. und 17. sowie am 20. Mai geöffnet – Gästelisten für diese drei Tage wurden dem Landkreis Leer aber erst auf Nachfrage am Freitag, 22. Mai, übermittelt. Beim Gesundheitsamt haben sich inzwischen auch Personen gemeldet, die eigenen Angaben zufolge nach dem 15. Mai im Restaurant waren, aber nicht auf den Gästelisten standen. Diese Dokumentation ist laut den Corona-Auflagen Pflicht. Gemeldet haben sich zudem Personen, die sich nach eigenen Aussagen zu Vorstellungsgesprächen und zum Probekochen im Lokal aufgehalten haben. Auch diesen Fällen geht das Gesundheitsamt nach.

Das Restaurant hatte nach einem Umbau am 15. Mai eine Pre-Opening Feier mit 40 Gästen abgehalten. Auf Facebook postete der Betreiber nun, das ein Gast positiv auf COVID-19 getestet worden sei. "Demnach lassen wir unser Personal, welches mit dem Gast in Kontakt getreten ist, ebenfalls testen. Um die Sicherheit unserer Gäste & des Personals nicht zu gefährden haben wir uns in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt dazu entschlossen, das Restaurant zu schließen. Da unser Imbiss Personal strikt vom Restaurant Personal getrennt wurde, bleibt unser Imbiss weiterhin geöffnet. Dort beschränken wir uns jedoch auf das Außer-Haus Geschäft. Wir möchten dazu betonen, dass wir stets alle Hygienerichtlinien in Bezug auf den Coronavirus, sowie der herkömmlichen gesellschaftlichen Sitten befolgt haben. Deswegen brauchen Sie, falls Sie uns in vergangener Zeit besucht haben, keine Angst um Ihre Gesundheit haben."

Laut der Ostfriesen-Zeitung, waren unter den Gästen Lieferanten, Handwerker und Freunde des Gastronomen. Dazu habe auch ein Arzt gehört, der zuvor über Grippesymptome geklagt haben soll. Anfang der Woche positiv auf Corona getestet worden. Außerdem soll der Koch selbst unter den infizierten sein. Der Gastronom betonte gegenüber der Zeitung, es sei keine Party gefeiert worden. Er habe seine Gäste begrüßt und kurz am Tisch gesessen.

Das Leeraner Gesundheitsamt betonte noch am Freitag, dass es sich hier nicht um einen Einzelfall mit nur wenigen Kontakten handelt. „Es ist ein Ausbruch mit gleichzeitig mehreren Infizierten und vielen Kontakten.“ Entsprechend aufwendig ist nun die Nachverfolgung. Landrat Matthias Groote nimmt die aktuellen Fälle zum Anlass, nochmals dringend an die Bürgerinnen und Bürger zu appellieren: „Dieser Ausbruch führt uns deutlich vor Augen: Corona ist nicht vorbei, das Virus kann sich jederzeit weiter verbreiten. Deshalb bitte ich darum: Geben Sie weiter Acht auf sich und auf andere. Halten Sie Abstand, befolgen Sie die Hygieneregeln und die Kontaktbeschränkungen.“

Update 22. Mai 2:

Zum News Archiv >>

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt
Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular