Zum Hauptinhalt springen

Umzug

Gal Ben Moshe verzichtet auf Meisterkoch-Nominierung

Das Restaurant GLASS steht vor einem Umzug, daher bittet Gal Ben Moshe die Jury der Berliner Meisterköche ihn bei der Preisvergabe nicht zu berücksichtigen

Gal Ben Mosche - Foto: Kirsten Becken
Gal Ben Mosche - Foto: Kirsten Becken

BERLIN. Dem Restaurant GLASS steht ein Umzug bevor, daher verzichtet Küchenchef Gal Ben Moshe auf die Nominierung für die Ehrung Berliner Meisterköche, die gestern bekannt gegeben worden war. Ein am alten Standort geplanter Umbau des Restaurants muss abgebrochen werden, da die Vorstellungen des Vermieters und der Genehmigungsbehörden seien leider unvereinbar gewesen seien, gab das GLASS bekannt.

„Schweren Herzens habe ich mich daher entscheiden müssen, die bisherigen Räumlichkeiten zu verlassen. Gemeinsam mit einem Investorenpaar haben wir neue Restaurant-Räume in der City West gesucht und gefunden und werden in den kommenden Wochen mit dem Um- und Ausbau beginnen“, erklärt Gal Ben Moshe weiter. „Aus Respekt und Anerkennung für die Arbeit meiner Kollegen, die täglich am Herd schuften, halte ich es für fair, dass ich in der aktuellen Situation Platz mache und einer von ihnen den Ehrentitel 'Berliner Meisterkoch 2018' erhält." Er habe daher die Jury der Berlin-Partner gebeten, ihn bei der Preisvergabe nicht zu berücksichtigen. Die diesjährige Nominierung zum Berliner Meisterkoch 2018 sei eine große Ehre und Ansporn für seine Kochkunst: „Ich bin stolz, in einem Atemzug mit so hervorragenden Köchen wie Daniel Achilles, Arne Anker, Alexander Koppe und Micha Schäfer genannt zu sein, und danke der Meisterköche-Jury und allen meinen Berliner Freunden und Gästen von ganzem Herzen“, so der 32 Jahre alte Küchenchef des Restaurants GLASS. Er danke der Jury ausdrücklich für die Nominierung und hoffe darauf, auch im kommenden Jahr am neuen Standort wieder zu den spannendsten Restaurants in Berlin zu zählen.

Aktuelle News

WERBUNG

Produkt des Monats: Alkoholfreie Alternativen vom Obsthof Retter

100 % pure Beerensaftung für nüchternen Trinkgenuss bedeutet null Promille für die Spitzengastronomie. Hochwertiger alkoholfreier Genuss ist kein Trend mehr, sondern wird zur Untermalung exquisiter Speisen vorausgesetzt (Externer Link)

Podcast

Interview mit Florian Stolte, 1789

Florian Stolte über das 1789 in der Traube Tonbach und seine Liebe zur asiatischen Küche

Personalie

Neuer F&B-Direktor im Vier Jahreszeiten Kempinski

Daniel Herrmann verstärkt mit Expertise und internationaler Erfahrung das Team des Münchner Traditionshauses

Daniel Achilles

image of Daniel Achilles

Was?
Chef de Cuisine

Wo?
Einstein in Berlin

Arne Anker

image of Arne Anker

Was?
Chef de Cuisine

Wo?
BRIKZ in Berlin

Gourmet-Club