Zum Hauptinhalt springen

The World's 50 Best Restaurants 2024

CODA und JAN erstmals in den Top100

LONDON (22.Mai 2024) - The World's 50 Best Restaurants 2024 hat die Liste der Restaurants veröffentlicht, die die Plätze 51 bis 100 des Rankings belegen. Die erweiterte Liste umfasst Restaurants auf sechs Kontinenten und wurde aus den Stimmen von 1.080 unabhängigen Experten aus der Welt der Gastronomie, von Food-Journalisten und weltweit bekannten Köchen bis zu reisenden Gastronomen, zusammengestellt. Jeder hat mit seiner Stimme dazu beigetragen, The World's 50 Best Restaurants 2024 zu erstellen. 

  • Die Liste 51-100 enthält zwöf neue Einträge aus elf verschiedenen Städten, von Berlin und Mumbai bis Seoul und Sydney
  • Die Liste 51-100 umfasst Restaurants in 23 Gebieten auf sechs Kontinenten
  • 13 Einträge stammen aus Asien, 23 aus Europa, sechs aus Nordamerika, fünf aus Südamerika, einer aus dem Nahen Osten, einer aus Afrika und einer aus Ozeanien
  • Der Neuzugang mit dem höchsten Rang auf der Liste 51-100 ist Atelier Moessmer Norbert Niederkofler in Bruneck, Italien, auf Platz No.52

In Europa gibt es in diesem Jahr sechs Neuzugänge auf der Liste, darunter das Atelier Moessmer Norbert Niederkofler (No.52) in Bruneck, das Coda (No.62) in Berlin, das Bozar (No.63) in Brüssel, das Le Doyenné (No.70) in Saint-Vrain, das Restaurant Jan (No.84) in München und Mountain (No.94) in London. Asien begrüßt die Neuzugänge Masque in Mumbai (No.78) sowie Mosu (No.86) und Onjium (No.96), beide in Seoul. The World's 50 Best Restaurants würdigen weiterhin die florierende Gastronomie Nordamerikas mit den Neuzugängen Smyth, in Chicago, auf No.90 und Fauna, in Valle de Guadalupe, Mexiko, auf No.100. Australien ist in der erweiterten Rangliste durch das Saint Peter in Sydney vertreten, das von Küchenchef Josh Niland geleitet wird und auf No.98 liegt.

Deutschlands bester Neuzugang in der Liste, das CODA freut sich riesig über die Platzierung spricht von einem Meilenstein in der achtjährigen Erfolgsgeschichte des Berliner Restaurants. 
"Mir war schon immer klar, dass wir mit dem CODA und unserer Vision von Anfang an ziemlich einzigartig und außergewöhnlich gewesen sind", so Betreiber René Frank. "Mit unserem Dinner-Erlebnis sprengen wir die Grenzen eines herkömmlichen Menü-Verständnisses. Wir passen in keine Restaurantschublade mit unserer non-konformen Küche, die maßgeblich von Desserts und der Patisserie inspiriert ist." 

William Drew, Content-Direktor für The World's 50 Best Restaurants, kommentiert: "Die diesjährige erweiterte Rangliste ist ein wahres Abbild der globalen Gastronomie. Mit Restaurants in 23 Ländern freuen wir uns über die vielen neuen Einträge, die der Gastronomiewelt ihren Stempel aufdrücken. Herzlichen Glückwunsch an die Restaurants und Teams, die in diesem Jahr auf der Liste 51-100 stehen".

Die eigentliche 50 Best-Liste wird am 5. Juni in Las Vegas veröffentlicht.

Die Plätze 51 bis 100

Platz 2024Platz 2023RestaurantOrtLand
5141Le CalandreRubanoItalien
52-Atelier Moessmer Norbert NiederkoflerBrunicoItalien
5343LeoBogotáKolumbien
5491KadeauKopenhagenDänemark
5559MéritoLimaPeru
5651NarisawaTokyoJapan
5788PotongBangkokThailand
5858LasaiRio de JaneiroBrasilien
5982EnigmaBarcelonaSpanien
6075FynKapstadtSüdafruka
6179NuemaQuitoEcuador
62-CodaBerlinDeutschland
63-BozarBrüsselBelgien
64-Orfali Bros BistroDubaiVAR
6553BratLondonGroßbritannien
6660La CimeOsakaJapan
6754AlcaldeGuadalajaraMexiko
6865Burnt EndsSingapurSingapur
6999Fu He HuiShanghaiVR China
70-Le DoyennéSaint-VrainFrankreich
7144Le BernardinNew YorkUSA
7264AponienteEl Puerto de Santa MaríaSpanien
73-MilCuscoPeru
7474NusaraBangkokThailand
7555ErnstBerlinDeutschland
7680Flocons de SelMegèveFrankreich
7748La GrenouillèreLa Madelaine-sous-MontreuilFrankreich
78-MasqueMumbaiIndien
7978Alléno Paris Au Pavillon LedoyenParisFrankreich
8038The Clove ClubLondonGroßbritannien
8131MugaritzSan SebastiánSpanien
8270Sud 777Mexico CityMexiko
83-Willem HieleOudenburgBelgien
84-Restaurant JanMünchenDeutschland
8595CetoRoquebrune-Cap-MartinFrankreich
86-MosuSeoulSüdkorea
8786Lyle'sLondonGroßbritannien
8877TantrisMünchenDeutschland
89-Indian AccentNew DelhiIndien
90-SmythChicagoUSA
9163NeolokalIstanbulTürkei
9297LabyrinthSingapurSingapur
9383SazenkaTokyoJapan
94-MountainLondonGroßbritannien
9584MetaSingapurSingapur
96-OnjiumSeoulSüdkorea
9771Core by Clare SmythLondonGroßbritannien
98-Saint PeterSydneyAustralien
9973CosmeNew YorkUSA
100-FaunaValle De GuadalupeMexiko

 

Kato in Los Angeles erhält den 'One to Watch'-Award

Das in Los Angeles gelegene Restaurant Kato, das von Küchenchef Jon Yao und Sommelier und Geschäftsführer Ryan Bailey geleitet wird, wurde heute von The World's 50 Best Restaurants mit dem 'One To Watch Award' 2024 ausgezeichnet. Die Auszeichnung würdigt ein aufstrebendes Sternerestaurant, das in der Gastronomieszene Wellen schlägt und internationale Anerkennung verdient.

Der taiwanesisch-amerikanische Küchenchef Yao eröffnete Kato 2016 in einem unscheinbaren Einkaufszentrum in West LA und servierte ein Verkostungsmenü mit asiatisch-amerikanischer Küche, die stark von der taiwanesischen Küche seiner Mutter beeinflusst war. Anfang 2022 zogen Yao und Bailey mit Kato in neue, erweiterte und voll lizenzierte Räumlichkeiten im ROW DTLA im Arts District von Los Angeles um, beförderten die langjährige Geschäftsführerin Nikki Reginaldo zur geschäftsführenden Partnerin und holten den erfahrenen Barchef Austin Hennelly mit an Bord.

Das industriell-luxuriöse Restaurant bietet eine neue Interpretation der feinen Küche. Die Gerichte von Yao vereinen die Essenz der klassischen taiwanesischen Küche mit einem ausgeprägten modernen Touch. Ein speziell angefertigter, holzbefeuerter Herd und Grill bilden den Mittelpunkt der Küche, die ein Degustationsmenü mit 12 herausragenden Gängen serviert, darunter Gerichte wie karamellisierter Zobelfisch mit Abalone und Basilikum, gegrillter Hummer mit Hummer-Toast und einer Sauce aus gerösteten Muscheln und Dungeness-Krabbenpudding mit Fischmagen und Krabbenessig. Zu den süßen Gerichten gehören Boniato Yam Boba mit Frischkäse und Zobel sowie geröstete taiwanesische Ananas Mille Feuille. Die Speisekarte zeugt von der unermüdlichen Vision von Yao und seinem Team, die taiwanesische Küche aufzuwerten und den Gästen in LA ihre unzähligen Vorzüge näher zu bringen.

William Drew, Verantwortlicher für Content bei The World's 50 Best Restaurants erklärte: „Kato begeistert die Gäste mit einer Mischung aus originellen Aromen und Gastfreundschaft der alten Schule, und dieser Award wird die Küche von Yao einem breiteren internationalen Publikum zu präsentieren. Wir freuen uns, das Engagement, die Leidenschaft, das Können und die Originalität des Teams mit diesem hochverdienten Award auszeichnen zu können."

Yao kommentierte: „Im Namen von mir und meinem Team möchten wir uns bei unseren fantastischen Unterstützern und Gästen bedanken, denn ohne Sie wäre das alles nicht möglich. Wir freuen uns, fühlen uns geehrt und sind dankbar, dass wir auf der internationalen Bühne anerkannt werden."

Der Gewinner des Resy One To Watch Award wird im Vorfeld der Preisverleihung der The World's 50 Best Restaurants 2024 bekannt gegeben, die am 5. Juni in Las Vegas stattfinden wird.

'Champions of Chage' 2024 kommen aus Brasilien und Italien

The World's 50 Best Restaurants hat die Auszeichnung der Champions of Change 2024 bekannt gegeben– die Helden des Gastgewerbes, die sich an vorderster Front für positive Maßnahmen und den langfristigen Fortschritt der Branche und ihrer Communitys einsetzen. Der Preis geht an ein Duo in Italien, das mit seiner bahnbrechenden Initiative Frauen mit Migrationshintergrund unterstützt, und an einen brasilianischen Küchenchef, der sich dafür einsetzt, der Jugend in den Favelas von Rio eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Modenas Roots ist ein von Migrantinnen geführtes soziales Unternehmensmodell, das von Caroline Caporossi und der Küchenchefin Jessica Rosval erschaffen wurde. Das Duo gründete im Jahr 2020 den Verein für die Integration von Frauen, dessen Aufgabe es ist, Ressourcen für Frauen bereitzustellen, damit sie Wurzeln schlagen und sich entfalten können. Im Jahr 2022 eröffneten sie zusammen mit ihrer Mitbegründerin Maria Assunta Ioele das sich selbst tragende soziale Modell Roots, in dem Migrantinnen in Modena lernen, arbeiten und Selbstvertrauen aufbauen können, während sie ihre ersten Schritte ins Berufsleben machen.

Der Brasilianer João Diamante wurde ebenfalls zum Champion of Change ernannt. Er ist der Gründer des Sozialprojekts Diamantes Na Cozinha (Diamanten in der Küche), das Koch-, Ernährungs- und Bewirtungskurse für junge Menschen anbietet, die unter prekären Bedingungen leben. Diamantes Na Cozinha bildet eine neue Generation von Talenten aus und bietet derzeit bis zu 100 Studenten Kurse über ein ganzes Semester an. Anfang dieses Jahres eröffnete Diamante sein eigenes Restaurant in Rio, die Diamante Gastrobar, in dem die meisten Angestellten Absolventen seiner Schule sind.

William Drew, Leitung der Abteilung Content bei The World's 50 Best Restaurants, erklärt: „Die Arbeit, die diese Menschen leisten, um zu einer besseren Zukunft für ihre Community beizutragen, ist bewundernswert. Wir freuen uns, die Entwicklung solch wertvoller Projekte zu unterstützen." Caroline Caporossi und Jessica Rosval ergänzen: „Es ist eine große Ehre, diese Anerkennung zu erhalten. Wir sind sehr stolz auf unsere Absolventen. Der Erfolg von Roots basiert auf dem Wert, den sie jeden Tag in unserer Küche einbringen, und diese Auszeichnung ist ein weiterer Beweis für das menschliche und wirtschaftliche Potenzial von Frauen überall." João Diamante kommentiert: „Die Ernennung zum Champion of Change ist ein großes Kompliment, und ich bin dankbar für die Wertschätzung unserer Arbeit. Dieses Projekt wurde ins Leben gerufen, um Menschen aus sozial benachteiligten Stadtteilen von Rio auf dem Weg in eine bessere Zukunft zu helfen, und ich bin stolz darauf, diesen Erfolg mit einem weltweiten Publikum teilen zu können."

Plénitude erhält 'Art of Hospitality'-Award

Das Pariser Drei-Sterne--Restaurant Plénitude, das im vergangenen Jahr auf Platz 36 der The Wold's 50 Best Restaurants-Liste liegt, wird für seine Gastfreundschaft mit dem 'Art of Hospitality'-Award der The World's 50 Best Restaurants ausgezeichnet. Das ist die zweite der diesjährigen Auszeichnungen, die vor der offiziellen Zeremonie im Juni in Las Vegas bekannt gegeben wird.

Im ersten Stock des Hotels Cheval Blanc Paris in der französischen Hauptstadt haben Küchenchef Arnaud Donckele und Direktor Alexandre Larvoir mit dem Plénitude eine Ode an die Tradition der französischen Spitzengastronomie geschaffen und zwei Jahre lang das Geschirr, die Kunsthandwerker, die Keramiker und die Stoffe ausgewählt, die das intime Ambiente des Restaurants ausmachen. Mit nur 30 Gedecken bietet jedes Detail - von den bestickten Handtüchern bis hin zum alten Silberbesteck und dem Service mit weißen Handschuhen - ein intimes Erlebnis für die Gäste, das mit der für das Restaurant typischen französischen Eleganz abgerundet wird.  

Der aus der Normandie stammende Küchenchef Donckele, der auch das Fine-Dining-Restaurant La Vague d'Or des Cheval Blanc Saint-Tropez leitet, hat in seinen Kreationen die Rolle des Meisterparfümeurs übernommen, um die Saucen - die als Essenz der französischen Küche bekannt sind - zu den Stars dieser Show zu machen. In seinen Händen wird jede Sauce wie ein Parfüm oder ein flüssiges Gemälde behandelt, sodass die Saucen das Hauptereignis sind und Fleisch und Fisch als Ergänzung dazu dienen. Unter der Leitung von Larvoir kennt das tadellose Serviceteam des Restaurants Donckele's Kreationen ganz genau und vermittelt deren Essenz den Gästen, die durch die Tür des Cheval Blanc Paris treten.

William Drew, Director of Content für The World's 50 Best Restaurants, sagt: "Wir freuen uns sehr, Plénitude als Gewinner des diesjährigen Gin Mare Art of Hospitality Award bekannt zu geben. Obwohl dieses Pariser Restaurant noch relativ jung ist, hat es in der globalen Gastronomieszene mit seiner makellosen und erfinderischen Herangehensweise für Aufsehen gesorgt, indem es die Kunst des Service zelebriert und der Welt zeigt, dass die französische Gastfreundschaft nach wie vor an der Spitze steht."

Küchenchef Donckele sagt: "Gönnen Sie sich das Vergnügen, Freude zu bereiten". Larvoir fügt hinzu: "Bei Plénitude ist der Service eine wunderbare Begegnung an jedem Tisch. Wir versuchen, unsere Gäste wie zu Hause zu empfangen, sie zu entdecken und zu verstehen, sie dank Arnauds fabelhaften Saucen zu fesseln und zu bewegen, sie auch zum Lachen zu bringen, bevor wir sie mit dem aufrichtigen Wunsch verlassen, sie bald wiederzusehen". 

Alex Aves, Global Brand Director - Gins bei Brown-Forman, sagt: "Wir freuen uns, den diesjährigen Gin Mare Art of Hospitality Award an Küchenchef Arnaud Donckele und sein Team bei Plénitude zu verleihen. Ihr Talent und ihr Engagement sind wirklich inspirierend. Gin Mare ist darauf aufgebaut, großartiges Essen, Getränke und einladende Gastfreundschaft zu teilen, daher könnten wir uns nicht mehr geehrt fühlen, dieses absolute Engagement für kulinarische Exzellenz und außergewöhnliche Gastfreundschaft auszuzeichnen." 
 
Der Gin Mare Art of Hospitality Award ist die zweite von mehreren Auszeichnungen, die im Vorfeld der Preisverleihung The World's 50 Best Restaurants 2024, die am Mittwochabend, 5. Juni, im Wynn Las Vegas stattfindet, bekannt gegeben werden. Das diesjährige Programm umfasst eine Reihe von Veranstaltungen, die zu den Eckpfeilern der 50 Best Restaurants-Feierlichkeiten geworden sind: das Thought-Leadership-Forum #50BestTalks; die 50 Best Signature Sessions, eine Reihe von kollaborativen Essensveranstaltungen, die der Öffentlichkeit zugänglich sind; ein Chefs' Feast, bei dem die Spitzengastronomie von Las Vegas präsentiert wird, und schließlich die Preisverleihung und der Countdown selbst.  

Janaína Torres ist 'The World's Best Female Chef 2024'

(23. März 2024) - Als erste in der ersten einer Reihe von Sonderauszeichnungen, die im Vorfeld der Zeremonie von The World's 50 Best Restaurants bekannt gegeben wird, ist Janaína Torres aus São Paulo, Küchenchefin und Miteigentümerin von preisgekrönten gastronomischen Initiativen wie A Casa do Porco, zur 'The World's Best Female Chef 2024' ernannt worden.

Die Aktivistin, Sommelière und Küchenchefin Torres wurde im Rahmen von Latin America's 50 Best Restaurants 2023 zur Latin America's Best Female Chef gekürt und so für ihre bedeutenden kulinarischen Leistungen auf globaler Ebene honoriert. Als Chefköchin und Miteigentümerin des feinen Restaurants A Casa do Porco in São Paulo, der Bar da Dona Onça, des Hot-Dog-Kiosks Hot Pork, des Mittags- und Sandwichladens Merenda da Cidade und des Eisladens Sorveteria do Centro ist Torres zu einer wichtigen Figur in der kulinarischen Szene der brasilianischen Metropole geworden.

Zudem engagiert sich Torres für soziale Projekte und hat mit der Regierung von São Paulo zusammengearbeitet, um Schulköche auszubilden und die Ernährung von 1,8 Millionen Kindern in nur vier Jahren zu verbessern. Während der Pandemie engagierte sich die Köchin in ihrer Gemeinde, indem sie Tausende von brasilianischen Köchen und Beschäftigten des Gastgewerbes mobilisierte, um die Regierung zu drängen, lebenswichtige finanzielle Unterstützung für die Branche zu leisten.

A Casa do Porco – das Restaurant, das Chefköchin Torres gehört – ist berühmt für sein einfallsreiches und verschwendungsfreies Menü mit Schweinefleisch von der Nase bis zum Schwanz und erreichte Platz No.12 der Liste The World's 50 Best Restaurants 2023.

William Drew, Content-Leiter bei The World's 50 Best Restaurants, sagt: „Es ist ein wahres Privileg, bekannt zu geben, dass die unvergleichliche Janaína Torres zu The World's Best Female Chef 2024 ernannt wurde. Ihr Beitrag zur Etablierung Brasiliens als führende Kraft in der globalen Gastronomiebranche kann nicht hoch genug eingeschätzt werden, und ihre philanthropischen Projekte unterstreichen ihr kontinuierliches Engagement für ihre Gemeinschaft. Diese Auszeichnung würdigt ihr Talent und ihren unermüdlichen Einsatz für positive Veränderungen."

Küchechefin Torres sagt: „Ich freue mich sehr über die Ernennung zu The World's Best Female Chef 2024 und darüber, dass ich mich in die unglaubliche Liste derer einreihen kann, die vor mir ausgezeichnet wurden. Ich hoffe, dass ich die nächste Generation von Küchenchefinnen inspirieren und gemeinsam mit meiner Gemeinschaft ein Vermächtnis für die brasilianische Gastronomie aufbauen kann. Für mich ist dieser Preis eine bedeutende Plattform, um die Aufmerksamkeit für Bildung durch und für Ernährung zu erhöhen, die ich für eine gerechtere Zukunft in meinem Land und auf der ganzen Welt für unerlässlich halte."

The World's 50 Best Restaurants - die "ewige" Tabelle

Seit 2003 wird jedes Jahr - mit Ausnahme des Jahr 2020 - die Liste der The World's 50 Best Restaurants veröffentlicht. Seit einigen Jahren wird sie um weitere 50 Restaurants - bzw. im Jahr 2019 um 70 Restaurants - erweitert. Welche Restaurants haben bislang langfristig den größten Erfolg bei diesem Voting? Mit 18 Jahren ist das Arzak am längsten in der Liste vertreten. Das Vendôme ist mit zwölf Jahren auf der Liste das über die Jahre erfolgreichste Restaurant in Deutschland. Dabei ist zu beachten, dass seit dem Jahr 2018 Restaurants, die ein Mal den ersten Platz erreicht haben, nicht weiter berücksichtigt werden. Dies gilt derzeit für das El Bulli (Gewinner 2002, 2006-2009), The French Laundry (2003, 2004), The Fat Duck (2005), El Celler de Can Roca (2013, 2015), Osteria Francescana (2016, 2018) und Elven Madison Park (2017), Mirazur (2019), das Geranium (2022) und das Central (2023). Das Noma wurde nach dem Umzug als neues Restaurant betrachtet und war demzufolge - nach Siegen in den Jahren 2010-2012, 2014 - erneut auf der an der Spitze der Liste 2021 platziert. Für dieses Ranking haben wir alle Platzierungen für das Noma addiert.

PlatzRestaurantStadtLandAnzahl der Jahre auf der ListeMittelwert der Platzierungen
1ArzakSan SebastianSpainien1822,5
1ArpegeParisFrankreich1824,5
3MugaritzSan SebastianSpanien178,8235294117647065
3Le BernardinNew YorkUSA1725,764705882352942
3Le CalandreRubanoItalien1730,764705882352942
6D.O.M.São PauloBrasilien1626,75
6The French LaundryYountvilleUSA1630,5
6Hof Van CleveKruihoutenBelgien1634,9375
9Per SeNew YorkUSA1531,866666666666667
10SteirereckWienÖsterreich1415,5
10Asador EtxebarriAxpeSpanien1421,214285714285715
10NarisawaTokioJapan1422,142857142857142
10AlineaChicagoUSA1422,428571428571427
14NomaKopenhagenDänemark136
14El Celler de Can RocaGironaSpanien136,3076923076923075
14L'AstranceParisFrankreich1332,769230769230766
14Schloss SchauensteinFürstenauSchweiz1342,846153846153847
14St JohnLondonGroßbritannien1348,92307692307692
19The Fat DuckBrayGroßbritannien1215,5
19PujolMexico CityMexiko1219,583333333333332
19DanielNew YorkUSA1230,166666666666668
19VendômeBergisch GladbachDeutschland1235,166666666666664
23L'Atelier Saint Germain De Joël RobuchonParisFrankreich1124
23BrasLaguioleFrankreich1124,363636363636363
23Martin BerasateguiLasarteSpanien1147,454545454545453
23Quique DacostaDeniaSpain1149,272727272727273
27Osteria FrancescanaModenaItalien104
27Pierre GagnaireParisFrankreich108,8000000000000007
27CentralLimaPeru109,6999999999999993
27Piazza DuomoAlbaItalien1026,300000000000001
27Astrid y GastónLimaPeru1038,799999999999997
27AquaWolfsburgDeutschland1045
27AmberHong KongChina1048,100000000000001
34El BulliRosasSpanien91,5555555555555556
34Eleven Madison ParkNew YorkUSA911,777777777777779
34MirazurMentonFrankreich913,666666666666666
34Tetsuya'sSydneyAustralien915,333333333333334
34GeraniumKopenhagenDänemark923,333333333333332
34The LedburyLondonGroßbritannien926,444444444444443
34FrantzénStockholmSchweden926,777777777777779
34Dinner by Heston BlumenthalLondonGroßbritannien933,555555555555557
34Le ChateaubriandParisFrankreich934,222222222222221
34AzurmendiLarrabetzuSpanien937,888888888888886
34Nihonryori RyuGinTokioJapan940,888888888888886
34De LibrijeZwolleNiedrelande942,555555555555557
34La ColombeKapstadtSüdafrika963,555555555555557
47MaidoLimaPeru813,25
47QuintonilMexico CityMexiko818,625
47Oud SluisZwolleNiedrelande828,375
47Alain Ducasse au Plaza AthénéeParisFrankreich829
47SeptimeParisFrankreich832,375
47Dal PescatoreCanneto Sull'OglioItalien834,5
47NahmBangkokThailand837,5
47Le Quartier FrançaisFranschhoekSüdafrika839,375
47FävikenJärpenSchweden843,125
47AtticaMelbourneAustralien843,875
47ManíSão PauloBrasilien863,875

 

Anzahl der Restaurants nach Ländern seit 2002

Rückblick auf die Vorjahre der The World's 50 Best Restaurants

Gourmet-Club